Kulturtipp Februar

Ab jetzt gibt es jeden Monat einen Kulturtipp, eines/r Kunst- und Kulturschaffenden der Region. Den Anfang macht Mirjam Steinbock, Geschäftsführerin der IG Kultur Vorarlberg:

                                                                                                                                         

Februar. Der kürzeste Monat des Jahres bietet tollen kulturellen Ausgeh-Stoff und ist ein Anlass, endlich mal wieder ein paar Kulturinitiativen und Häuser zu besuchen, die nicht direkt vor der Haustüre liegen.

Meine Tipps:

Morphing II
Wenn außergewöhnlich engagierte und junge KünstlerInnen verschiedener Sparten zusammen finden, etwas Gemeinsames auf die Bühne bringen und dabei groß in Besetzung und künstlerischem Vorhaben denken, finde ich das beeindruckend und sehr mutig. Die Masterminds von Morphing II, einem Werk mit Musik, Tanz und Performance, sind Tänzerin und Choreografin Silvia Salzmann, Komponist Clemens Wenger und Martin Eberle vom Jazzorchester Vorarlberg . Hören, sehen und fühlen greifen hier ineinander, wenn die vier TänzerInnen und 12 MusikerInnen miteinander spielen. Morphing II hatte 2016 in Bregenz Premiere und wurde inzwischen weiter entwickelt.

Freitag, 16. und Samstag, 17. Februar 2018, jeweils 20.30 Uhr, Spielboden Dornbirn
Link Morphing II

 

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
Dass dieses wunderschöne und berührende Theaterstück des interkulturellen Vereins „Motif“ nach der Premiere letztes Jahr nun in Vorarlberg tourt, finde ich großartig. In der Ankündigung heißt es: „Das Stück zeigt den Islam als Platz für Akzeptanz, Liebe und Toleranz und als etwas, das Menschen zusammen bringt.“ Und das Stück hält, was der Text verspricht. Drehbuch zum Theaterstück schrieb Daniela Egger nach der Romanvorlage von Éric-Emmanuel Schmitt. Inszeniert hat Michael Schiemer. Und die SchauspielerInnen sind wunderbar.

Sonntag, 4. Februar 2018, 16.00 Uhr, Kammgarn Hard
Freitag, 16. Februar und Samstag, 17. Februar 2018, 20.00 Uhr, Altes Hallenbad Feldkirch
Sonntag, 18. Februar 2018, 16.00 Uhr, Remise Bludenz
Sonntag, 18. März 2018, 16.00 Uhr, Reichshofsaal Lustenau
Link Monsieur Ibrahim

 

Es wäre gut zu wissen, welche Stunde geschlagen hat
In einer Premiere trifft sich die junge Vorarlberger Literaturszene für eine Lesung im Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast in Götzis und der Titel der Lesung klingt schon spannend. Gastgeber ist „freigeist arbogast“, ein Kooperationsprojekt zwischen dem Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast und der Jungen Kirche Vorarlberg. Auftrag des Projektes ist, junge Menschen darin zu unterstützen, ihre Talente zu finden und zu stärken.

Montag, 19. Februar 2018, 18.00 – 22.00 Uhr, Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast
Link Freigeist Arbogast

 

Ankathie Koi
Es würde schon genügen, sie zu hören. Sie zu sehen, macht das Erlebnis aber komplett. Ankathie Koi kommt eigentlich aus Oberbayern, die ausgebildete Jazzsängerin lebt nun vorwiegend in Wien. Optisch wie akustisch hält sie das Pop-Gefühl der 1980er-Jahre lebendig – mit wunderbarer Stimme zu tanzbarstem Sound. Dass sie in die Kammgarn kommt, freut mich besonders. Auch für sie, ein befreundeter Musiker erzählte nämlich, dort würde man als KünstlerIn außerordentlich gut und herzlich behandelt.

Samstag, 22. Februar 2018, 20.30 Uhr, Kammgarn Hard
Link Ankathie Koi

 

Mirjam Steinbock
Geschäftsführerin IG Kultur Vorarlberg, Kulturarbeiterin, Texterin, Teil der Dornbirner Tanzkompanie cie. bewegungsmelder

Post Details