Rückblick ‚Unter der Laterne‘

Von Andreas Paragioudakis-Fink

Projektbericht #1: Jungfräulich ist der Blick

Das erste Konzert des Konzertzyklus „Unter der Laterne“ trug den Titel „Jungfräulich ist der Blick“.
Jungfräulich wie die Zusammenkunft der geladenen Musiker, jungfräulich wie die musikalische Grundlage, wie der Boden der uns ruft zu betreten und zu befruchten. Die Gefühle einer lang ersehnten Verwirklichung sind sehr intensiv. Freude, Neugierde, Nervosität und vor allem Dankbarkeit, für jeden Musiker, für jeden/jede  Zuhörer*in, für die strahlenden Gesichter, die kritischen Rückmeldungen, für die Herzlichkeit, die entstanden ist und die Herausforderungen, die dem Projekt erlauben seine eigene Bahn zu ziehen. Als wäre es ein eigenständiger Organismus, der die Energie und die Hingabe sowohl der Beteiligten als auch des Publikums benötigt um sich zu manifestieren.
Das intensive Probewochenende war ein durchaus lehrreicher Prozess. Das konzentrierte Arbeiten auf den Grundlagen jedes Einzelnen der Gruppe (es waren vor allem eigene Kompositionen) hat uns näher gebracht, nicht nur auf musikalischer sondern auch auf persönlicher Ebene. Es bot sich der Boden zur Reflektion an. Das Ergebnis dieser kurzen intensiven Probenarbeit wurde im ORF-Landesstudio vom Publikum herzlichst willkommen geheißen. Begeisterung sprudelte im Hinblick auf die neuen Klangfarben und die Zusammenkunft der verschiedenen Klangwelten, die aufeinander trafen.
So wie bis zu dem ersten Konzert, Zeiten der Stille und des Hinhorchens nötig waren um den Botschaften des Projektes lauschen zu können, so ist jetzt ebenfalls eine Zeit des Hinhorchens und Spürens, in welche Richtung das kommende Konzert am 21. Dezember im Theater am Saumarkt uns leiten wird. Wir haben keine Vorgabe und keine Linie. Diese Grundhaltung hilft uns, den Raum für Unberechenbares und Wundersames zu öffnen, das Neue und nicht vorher Gewesene einzuladen.
Wir wissen, dass jedes Konzert ein Sprung ins kalte Wasser ist und sind dafür bereit!
Die für jedes Konzert verfassten Gedichte und Kurztexte von Mirjam Steinbock (Produktionsleiterin) dürfen uns als Wegweiser und Inspirationsquelle dienen.
Herzlichen Dank an alle Musiker, die zu einem wundervollen Auftakt der Konzertreihe beigetragen haben: Aydin Balli, Florian King, Martin Grabher, Moaz al Shamma Robert Bernhard und Steve Pinter.

Herzlichen Dank an unsere Förderer und Sponsoren.

Andreas Paragioudakis-Fink, Künstlerische Leitung ‚Unter der Laterne‘, 2018