Behind the scenes mit Bettina

Hier geben wir Euch einen regelmäßigen Einblick hinter die Kulissen unserer täglichen Arbeit.

Dieses Mal erzählt uns Bettina über den
Bidbook Workshop oder als wir lernten, ein Projekt in 38 Fragen zu beantworten

In unserem Büro steht ein großer Besprechungstisch. Hier brainstormen wir suchen Ideen und finden Antworten, sitzen mit Projektparnter*innen zusammen, brüten und tüfteln. Diesmal haben wir ein ganzes Wochenende an diesem Tisch verbracht: wir haben einen spannenden Workshop zum Thema Bidbook und zum Erstellen des Konzepts für die Bewerbung Dornbirns zusammen mit Feldkirch, Hohenems und der Regio Bregenzerwald als Kulturhauptstadt Europas 2024 veranstaltet.

Warum machen wir das? Es ist unsere Aufgabe, bis Ende 2018 die Bewerbungsunterlagen als Kulturhauptstadt Europas 2024 zu erstellen. Die Ausschreibung ist durch die EU inhaltlich vorgegeben und bedeutet konkret:  6 Kriterien sind zu erfüllen (Beitrag zu einer langfristigen Kulturstrategie, Europäische Dimension, kulturelle und künstlerische Inhalte, Umsetzungsfähigkeit, Beteiligung der Bevölkerung, Management), 38 Fragen zu beantworten, in 60 Seiten auszuformulieren, schön zu gestalten und bis 31.12.2018 beim Bundeskanzleramt in Wien abzugeben. So weit so gut.

Die Workshopleiterin, eine internationale Expertin in der Bidbook-Beratung und ehemalige Arbeitskollegin von mir, eröffnete den Workshoptag mit wichtigen Informationen zum Auswahlprozess, zur Jury und den Do´s and Don‘ts, die wir beim Schreiben und bei der Präsentation unserer Bewerbung beachten sollten. Gemeinsam mit der Bürgermeisterin, den Bürgermeistern und dem gesamten Projektteam haben wir uns intensiv ausgetauscht, reflektiert, Ideen besprochen und viele viele viele viele viele Fragen gestellt.

An Tag zwei ging es ans Eingemachte. Alle mit dem Fragenkatalog der EU ausgestattet machten wir uns daran, jede einzelne Frage zu analysieren: Was ist mit der jeweiligen Fragestellung genau gemeint, welche Inhalte werden erwartet und was davon haben wir schon erarbeitet? Im bisherigen Bewerbungsprozess, in den Denk- und Dialogwerkstätten, den partizipativen Projekten, den Bevölkerungs-Aufrufen, den initiierten Netzwerken und Kooperationen, den vielen Ideen und durch die politischen Abstimmungen haben wir eine wirklich gute Basis für die grundlegenden und auch die speziellen Fragen im Bidbook geschaffen. In den kommenden Monaten werden wir das Gesamtkonzept für die Bewerbung als Kulturhauptstadt fertig stellen und eine Geschichte erzählen, die die Vorarlberg*innen bewegt und auch in Zukunft zur aktiven Teilhabe motiviert. Daraus werden für das Kulturhauptstadtjahr konkrete Projekte abgeleitet, die in Zusammenarbeit mit Künstler*innen aus Vorarlberg und ganz Europa entstehen. Wir sind gemeinsam auf dem Weg – und darüber freuen wir uns sehr.

Motto des Monats: Wir sind dann mal am Schreiben.

 

 

Post Details

Kategorie

Allgemein Behind the scenes

Tags

,

Datum

Autor